Mittelalter-Memes

Mittelalterliche Abbildungen bieten nicht selten eine perfekte Vorlage für absurde Situationskomik. Und was ist absurder als der Alltag unterm Aluhut?

Hier eine Sammlung unserer beliebtesten Mittelalter-Memes mit Schwurbelbezug, die Esoteriker, Homöopathen, Impfgegner, pseudomedizinische Scharlatane und sonstige Aluhut-Fashionistas aufs Korn nehmen:

Die Schwurbel-Kugel

Eine Kugel zum Schutz vor bösen Illuminaten-Strahlen – oder so ähnlich. Nein, natürlich ist das nur ein weiterer, armseliger Versuch, Profit aus Angst vor irgendwelchen schädlichen Energien zu schlagen…

Aha. Und was genau macht es nun?

Bravo. Feinster Eso-Bullshit ohne Sinn und Verstand. Muss man erstmal hinbekommen…

Schaut euch auch mal den ganzen anderen Plunder aus dem Schwurbelshop an: KLICK

Bosnische Steine

Steine. Ja, liebe Freunde, da verkauft jemand Steine. Nicht, weil sie besonders hübsch sind, sondern weil die Steine aus dem magischen Tal der Pyramiden in Bosnien stammen… Moment. Pyramide? Bosnien? In der Tat. In Esoterik-Kreisen ist man davon überzeugt, dass in Bosnien eine der ältesten Pyramiden der Welt steht. Ein mysteriöses Bauwerk, von dem starke Energien ausgehen sollen…

Dass die vermeintliche Pyramide nur ein Berg ist, wie sämtliche Geologen und Archäologen betonen, interessiert die Esoteriker natürlich nicht. Sie kennen selbstverständlich die „Wahrheit“ (die auch in diesem Fall wie so oft von der bösen Elite-Weltregierung unterdrückt werden soll).

Dann kann man eben auch mal 370 Tacken für einen ollen Stein hinblättern…

Schaut mal rein: KLICK.

Engelstor aus Glas

Ein Engelstor… Aha. Da denkt man an vieles, aber nicht an so eine billige Glasdekoration. Immerhin haben die sich Mühe gegeben, einen außerordentlichen, esoterischen Murks als Artikelbeschreibung hinzurotzen…

Schaut euch das mal genauer an: KLICK.

Die fabulierende Welt der Esoterik

Esoterische Weltanschauungen haben heutzutage längst die Funktion von Ersatz-Religionen übernommen. Das ist einerseits verständlich, denn Esoterik kann, wie alle Religionen, Menschen einen Sinn im Leben geben und ihnen helfen, zu sich selbst zu finden – Andererseits birgt sie auch große Risiken für labile Persönlichkeiten.

Menschen mit geringem Selbstwertgefühl fallen besonders leicht auf dubiose Gurus und Scharlatane herein. Gewiefte Abzocker nutzen verschiedene spirituelle Strömungen, um ein Weltbild zu vermitteln, indem man sich sicher, geborgen und verstanden fühlt. Gegen Bezahlung, natürlich.

Engelsbotschaften, astrologische Gesundheitsratschläge, Sprays und Öle gegen allerlei Beschwerden sind dabei oft nur der Einstieg in eine Welt, die die Grenzen zum totalen Realitätsverlust überschreitet: Reinkarnierte Atlantis-Bewohner, magische Kristallschädel, reptiloide Weltherrscher, flache Erde, hohle Erde, eine geheime Elite, die die vermeintlich normalen Menschen mental versklavt, sog. energetische Haus- und Körperreinigungen, Astralreisen, Kommunikation mit Aliens – nahezu alles, was die Fantasie hergibt, ist in Esoterik-Kreisen vertreten. Nicht unbedingt direkt, aber „man kann ja nie wissen“ und deswegen lieber dieses und jenes Produkt gegen Chemtrails und Co. kaufen, denn „es kann ja nicht schaden“. Einfach mal einen Blick in den „Schwurbel-Basar“ werfen.

So kann man sich leicht in einen Wahn hineinsteigern, der dazu führt, dass alles, was nicht ins esoterische Weltbild passt, als unwichtig, irrelevant, oder eben als schlecht, böse und gefährlich betrachtet wird.

Werfen wir einfach einen Blick auf diverse Kommentare aus Esoterik-Gruppen auf Facebook…

Esoterik ist ein riesiger Markt. So werden nicht nur Bücher und Produkte zu allen erdenklichen spirituellen Themen verkauft, nein, viele von diesen Schlangenölverkäufern bieten Seminare, Vorträge, Kurse und sogar ganze Ausbildungen an, damit jeder in den Genuss des „wahren Wissens“ kommt und selbst „mediale Fähigkeiten“ trainieren und anwenden kann…